25.05.2018

Datenschutzerklärung

Ab heute gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung - erste Informationen von uns an euch
Liebe Alumni,
den Schutz Eurer Privatsphäre bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nehmen wir sehr ernst und möchten, dass Ihr den Sinn und Zweck unserer Datenerhebung erfahrt, wie diese genutzt und verarbeitet werden. Wir sind in Kontakt mit dem Provider, um die Webseite zu prüfen und ggf. anzupassen.
 
Der MPS-Alumniverein sichert nur die Daten, die vom Nutzer selbst auf unserer Plattform eingestellt werden. Diese dienen dem Zweck der gegenseitigen Vernetzung. Eure Daten werden durch uns NICHT an Dritte (z.B. Werbende) weitergegeben. Zudem nutzen wir die Software "Vereinsmeister", um die Beiträge zu koordinieren. Dies unterliegt dem Aufgabenbereich unserer Schatzmeisterin.
Die MPS-Alumniwebseite ist Passwortgeschützt und nur ihr könnt eure Daten entsprechend einsehen (Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten).

 

Die Vorteile der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten sind verbunden mit hohen Anforderungen an die Wahrung des Persönlichkeitsschutzes und die Sicherheit von Daten.
Uns ist das sehr bewusst und deshalb ist uns der Schutz Eurer Privatsphäre besonders wichtig. Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und dadurch soll unter anderem der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der EU sichergestellt werden.

Auch wir unterliegen - wie alle Vereine - dieser Verordnung und müssen uns an diese Bestimmungen halten. Die Datenschutzerklärung wird noch erstellt und euch zeitnah zugesandt, mit der Bitte diese zu unterschreiben und an uns zurückzusenden (gerne per E-Mail). 

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir euch die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ihr habt das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. Ihr habt entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Ihr habt nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Ihr habt das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Ihr habt ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Ihr habt das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr könnt der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Damit würde auch eine Mitgliedschaft enden. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.